Vortexe soweit das Auge reicht

Liebe Heimat,

wir schreiben Tag 1 unseres Road-Trips im wunderbaren Westen der USA. Von Phoenix aus machen wir uns auf in Richtung Norden. Unser erster Zwischenstopp soll die magische Felsenstadt Sedona sein. Im steten Nieselregen durchstreifen wir Meile um Meile die eintönige Landschaft, die noch langweiliger zu sein scheint als Phoenix selbst.

image

Erst die Abfahrt 298 bringt die Erlösung und führt uns ins Epizentrum der New-Age-Bewegung. Wir sind zwar nicht an den geomantischen Führungen und den elektromagnetische Energiefeldern interessiert und wollen uns auch keinen heilenden Kristallschmuck kaufen. Aber die roten Felsenformationen machen doch ordentlich Eindruck!


Sedona selbst ist die Essenz einer touristischen Hochburg. In der kleinen Fußgängerzone reihen sich Juwlery-Stores, Jeep-Touren, Kunst-Ateliers und natürlich die Panflöten-Läden der Einheimischen dicht aneinander. Allgemein wird die „Native Americans Handcraft“-Schiene sehr geschäftstüchtig gefahren – es gibt kein Aussichtspunkt ohne die weißen Verkaufs-Pavillions. Mit ein bisschen Hilfe vom allseits geschätzten lonley planet speisen wir fernab der Restaurants mit Blick-Schilder in der kleinen putzigen Imbiss-Bakery „Sedona Memories“ mit den wohl höchsten Sandwiches überhaupt.


Nach einer wunderbaren Fahrt durch die Berglandschaft erreichen wir unser erstes Etappenziel – Williams. Das Ausmaß an Klischeehaftigkeit ist kaum zu beschreiben. Abwechselnd drängen sich Countrybars, Boots- & Head-Stores, Rockerschuppen und diverse „Indianer“-Boutiquen dicht gedrängt an die historische Route 66! Wir „flüchten“ in das einzige gemütliche Café und verweilen dort erst einmal.

Auf dem Abendprogramm steht dann Power-Nap & Supermarket schließlich haben wir morgen einiges vor! Insgesamt kostet uns der Einkauf gängiger Snacks wie Baguette, Käse, Obst, Müsliriegel und Chips rund 44 Dollar! Dafür sind wir jetzt stolze Besitzer einer Price-Club Card und haben glatt beim ersten Einkauf 10% gespart…

Ich verbleibe mit gespannten Grüßen und freue mich auf den Grand Canyon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s