Ich weiss ja nicht was Leute normalerweise so alles anstellen, um eines der sieben Weltwunder zu sehen… aber unterwegs zum Machu Picchu haben wir gelernt, dass wir…

IMG_9797

… uns hierfuer auf eine knackige Zwei-Tages-Tour in das quasi hinterletzte Eck Perus begeben.

… im Mini-Bus quer durch saemtliche Vegetationszonen des Landes fahren (inkl. Schneegrenze auf knapp 5.000 Meter).

… stundenlang auf nicht endenwollenden Wegen durch den Dschungel wandern.

… um 4 Uhr morgens in aller Herrgottsfrueh aufstehen um in absoluter Dunkelheit  bzw.  im Morgengrauen die schweisstreibenden, heiligen Stufen zum Machu Picchu zu erklimmen.

… zusaetzliche 400 Hoehenmeter in der gefuehlten Mittagshitze um 10 Uhr vormittags ueberwinden, nur um einen noch besseren Blick auf die alten indianischen Mauern zu erhaschen.

… nichts davon bereuen und uns jetzt bratfertig in den Nachtbus nach Puno schmeissen. Titicaca See wir kommen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s